Der richtige Umgang mit Kompression im Sommer

Der Sommer kann für Kompressionsträger zu einer wahren Herausforderung werden. Durch die Temperaturen weiten sich die Gefäße und sowohl Blut, als auch Ödem-Flüssigkeit zirkulieren stärker. Betroffene mit Venen- oder Ödem-Erkrankungen sollten deshalb grade im Sommer regelmäßig ihre Kompressionsware tragen. Der richtige Umgang mit Kompression im Sommer - wir geben Ihnen in diesem Blog Tipps und Ratschläge an die Hand.

 

Bequeme Kleidung

Grade bei sommerlichen Temperaturen bietet sich luftige und lockere Kleidung an. Kompressionsstrümpfe gibt es mittlerweile in vielen sommerlichen Trendfarben, die sich mit jeder möglichen Sommerkleidung kombinieren lassen.

Beim Schuhwerk bieten sich offene Schuhe besonders gut an. Die Luft an den Füßen ist nicht nur sehr angenehm, sie sorgt auch für eine bessere Blut- und Lymphflüssigkeitszirkulation. Denken Sie bei offenen Schuhen unbedingt daran, freie Hautstellen einzucremen.

 

Regelmäßiger Sonnenschutz

Durch Venen- und Ödem-Erkrankungen ist die Haut anfälliger und reizbarer. Suchen Sie deshalb, auch wenn Sie die Sonne und das schöne Wetter genießen, regelmäßig ein schattiges Plätzchen auf, um Ihre Haut zu schonen. Falls kein Schatten in der Nähe ist, können Sie die betroffenen Stellen mit UV-undurchlässigen Materialien abdecken.

 

Regelmäßige Abkühlung

Abkühlung ist für die betroffenen Stellen sehr wichtig. Sie können zum Beispiel Ihre Kompressionsware im Eisfach vor dem Tragen kurz herunterkühlen. Am Abend, wenn Sie Ihre Kompressionsware ablegen, gibt es spezielle Gele, die für Abkühlung sorgen können.

Sie können auch mehr Zeit im kühlen Wasser verbringen. Der Wasserdruck sorgt für eine natürliche Kompression und für Ihre Beine wirkt das kühle Nass entspannend. Im Wasser können Sie zudem durch Bewegung für die Anregung Ihres Blut- und Lymphkreislaufes sorgen.

 

Ausreichend Trinken und richtig Ernähren

Im Sommer ist die Flüssigkeitszunahme von sehr hoher Wichtigkeit für den Körper. Am besten stillen ungesüßte Getränke, wie ungesüßter Tee oder Wasser, den Durst. Je nach Ihrer Aktivität und Intensität der Sonne sollten Sie täglich mindestens 2L Flüssigkeit zu sich nehmen. Koffein und alkoholhaltige Getränke sollten Sie meiden.

Bei den Mahlzeiten sollten Sie möglichst auf leichte Kost zurückgreifen. Hier bietet sich frisches Obst oder Gemüse an, das sich in vielen Variationen lecker und einfach zubereiten lässt. Auf salzhaltige Mahlzeiten sollten Sie verzichten, weil durch das Salz Wassereinlagerungen gefördert werden können und außerdem das Herz-Kreislaufsystem belastet wird.

 

Regelmäßige Ruhephasen

Im Sommer nehmen normalerweise die Belastungen für die Beine zu. Zusätzlich werden die Beine durch das Wetter belastet, weshalb regelmäßige Ruhephasen für Venen- und Lymphsystem sehr wichtig sind. Legen Sie Ihre Beine, wenn möglich auch mal hoch!

 

Achtung vor Mücken

Wenn eine Sache im Sommer nervt, sind es Mücken und Mückenstiche. Die juckenden Stiche können  zu einer wahren Plage und im schlimmsten Fall sogar echt gefährlich werden. Um dem ständigen Jucken entgegenzuwirken, greifen wir alle gerne mal auf das Kratzen zurück. Durch übermäßiges Kratzen können Wunden entstehen, die sich entzünden können. Greifen Sie hier auf Geräte wie den elektrischen "Bite Away" zurück, der durch Hitze das juckende Gift neutralisiert und das Entzündungsrisiko fast gänzlich hemmt.

 

Tipps für gesunde Venen im Sommer

  • Ausreichend Bewegung
  • Genug Trinken (Ungesüßte Getränke)
  • Ruhepausen, in denen die Beine hochgelagert werden
  • Ausgewogene und gesunde Ernährung (möglichst leichte Kost)
  • Wenig Alkohol
  • Möglichst kein Koffein und kein Nikotin

 

Good to Know

Kompressionsware bietet einen Lichtschutzfaktorwert von bis zu 80. Sie müssen sich unter der Kompression als nicht zusätzlich eincremen und vermeiden so schmierige Flecken an den Strümpfen und lästiges Geschmiere.

 

Fazit

So schön der Sommer auch ist, so viele Strapazen birgt er auch für den Körper. Insbesondere für Menschen mit Venen- oder Ödem-Erkrankungen kann das heiße Wetter herausfordernd werden. Mit den vorherigen Tipps und durch regelmäßiges Tragen der Kompression, werden Sie diese Herausforderungen meistern! Wir beraten Sie gerne vollumfänglich zu der passenden Kompressionsversorgung.

 

Machen Sie sich gerne einen Termin unter der 0284291320, oder in einer unserer Niederlassungen und unsere Fachberater kümmern sich um Ihr Anliegen.

Weitere Beiträge

Die Kielbrustorthese

Lesen
Junge Frau mit Kompressionsstrümpfen am Strand

Der richtige Umgang mit Kompression im Sommer

Lesen

Was ist ein Schlaganfall und wie kann man damit umgehen?

Lesen

Was ist die Funktionelle Elektrostimulation?

Lesen