Amyotrophe Lateralsklerose (ALS) - So unterstützt HODEY Sie nach der Diagnose

Die Amyotrophe Lateralsklerose (ALS), ist eine unheilbare Erkrankung des zentralen und peripheren Nervensystems. Rund 1000 Menschen erhalten in Deutschland jährlich die Diagnose ALS und obwohl die Krankheit seit Jahrzehnten bekannt ist, kann eine Ursache in der Regel nicht festgemacht werden. Männer sind etwas häufiger betroffen als

 

Welche Symptome treten bei der Amyotrophen Lateralsklerose auf?

Betroffene der Amyotrophen Lateralsklerose (ALS), werden in ihrer Motorik eingeschränkt, weil hauptsächlich das motorische Nervensystem betroffen ist. In Einzelfällen kann auch das Empfinden für Berührungen, Schmerzen oder das Sehen, Hören und Riechen eingeschränkt sein, wobei dieser Fall die Ausnahme darstellt. Das zentrale und periphere Nervensystem befindet sich im Rückenmark und an den Fortsätzen in die Muskeln. Aufgrund dessen haben die Betroffenen Muskelzuckungen (Faszikulationen), Muskelschwund (Atrophie) und Muskelschwäche (Paresen) in den Extremitäten und in der Atemmuskulatur. Wenn die motorischen Nervenzellen betroffen sind, kann es zu Einschränkungen beim sprechen, kauen und schlucken kommen.

 

Wie kann ich eine Amyotrophe Lateralsklerose frühzeitig erkennen?

Erste Symptome können sich in unterschiedlicher Art und Weise äußern. In den oberen Extremitäten kann es zu ersten Muskelschwund und –schwäche Erscheinungen kommen, die zunächst auch nur in einer Körperhälfte oder nur einem Bereich auftreten können. Bei anderen Betroffenen beginnen die Symptome auch in den unteren Extremitäten oder im Schulterbereich, wobei auch dieser Fall die Ausnahme darstellt. Im Falle einer Bulbärparalyse, also einer Form mit Auswirkungen auf die Sprech-, Schluck- und Kaumuskulatur, treten eben dort erste Symptome auf. ALS ist unheilbar und breitet sich mit der Zeit zunehmend im Körper aus. In dieser Zeit werden die Fähigkeiten der Betroffenen immer weiter eingeschränkt und die mittlere Lebenserwartung senkt sich auf drei bis vier Jahre. Der Verlauf von ALS ist bei jedem Erkrankten individuell und kann sich auch über Jahrzehnte ziehen.

 

Wie wird eine Amyotrophe Lateralsklerose diagnostiziert?

Wenn erste Symptome auftreten ist es ratsam möglichst früh einen Neurologen, also einen Nervenarzt aufzusuchen. Dieser untersucht zunächst die motorischen Fähigkeiten des Patienten, bevor die Sprech-, Schluck-, Kau- und Atemfunktionalität überprüft werden. Damit andere Diagnosen oder Fehldiagnosen ausgeschlossen werden können, werden ebenfalls Funktionen, die normalerweise nicht bei einer ALS auftreten, untersucht. Eine der gängigsten Untersuchungsmethoden ist die Elektromyographie (EMG). Die umfangreiche Untersuchung umfasst im Weiteren:

  • Untersuchungen von Blut, Urin und Nervenwasser
  • Nervenleitgeschwindigkeit
  • Röntgenaufnahmen
  • Kernspintomographie

 

Welche Rolle nimmt HODEY nach der Diagnose ein?

In erster Linie möchten wir Ihnen mit fachmännischem Rat zur Seite stehen und Ihnen durch die passenden Hilfsmittel den Alltag erleichtern. Mit unserer langjährigen Expertise und vielen Erfahrungswerten, stehen wir an Ihrer Seite und koordinieren Ihre Versorgung.

Zu Beginn der Versorgung bietet sich eine kostenfreie Wohnumfeldberatung von unseren Experten an. Stets nach unserem Motto „Leichter Leben“, inspizieren und beurteilen wir Ihre Wohnsituation und beraten Sie fachmännisch, um ein barrierefreies Wohnen zu ermöglichen. Im weiteren Verlauf informieren wir Sie zu Kosten und Finanzierungszuschüssen für die unterschiedlichen Produkte. Machen Sie vor Ihrem Ersttermin den Wohnumfeldscheck mit unserem Fragenkatalog.

Die Diagnose ALS bedeutet für Sie vermehrten Kontakt zu Ihrer Krankenkasse. HODEY begleitet Sie während des gesamten Vorganges vollumfänglich und unterstützt bei der Abwicklung mit der Krankenkasse. Tritt der Fall ein, dass die Krankenkasse den Kostenvoranschlag ablehnt, gibt es den KFW Kredit-159 Altersgerechtes Umbauen. Auch zu dem Kredit beraten wir Sie zu Ablauf und Bedingungen.

Anschließend an die Wohnumfeldberatung, analysieren wir Ihre Situation erneut, um die passende Hilfsmittelversorgung für eine nahezu uneingeschränkte Mobilität zu finden. Die Produktpalette erstreckt sich dabei von Mobilitätshilfen, Hilfen für das Bad, besonderen Betten und Matratzen über Greifhilfen, Pflegeprodukte und spezielles Essgeschirr.

 

Fazit Amyotrophe Lateralsklerose

Die Diagnose ALS ist für Betroffene und Angehörige zunächst eine Schocknachricht. Mit der richtigen Begleitung und Versorgung wollen wir dafür, dass Sie Ihr Leben wie gewohnt möglichst uneingeschränkt und eigenständig fortführen können. Wir sorgen zudem durch die vollumfassende Begleitung dafür, dass Sie möglichst wenig Aufwand haben und sich so voll und ganz der Therapie widmen können. Kontaktieren Sie uns im Anschluss an Ihre Diagnose gerne für einen kostenfreien Ersttermin via service@hodey.de oder telefonisch unter der 028429132-0.

 

Mögliche Hilfsmittel für Ihre Mobilität:

 

Weitere Beiträge

Die Kielbrustorthese

Lesen
Junge Frau mit Kompressionsstrümpfen am Strand

Der richtige Umgang mit Kompression im Sommer

Lesen

Was ist ein Schlaganfall und wie kann man damit umgehen?

Lesen

Was ist die Funktionelle Elektrostimulation?

Lesen